Du hast Kenntnis von aktuellen Ereignissen? Feuer? Unfall? Spektakuläres? Ruf unser TV-Team an oder schick eine SMS-Info oder über WhatsApp an 0171 - 4700 998! Wir bringen die Nachrichten ins Fernsehen!

Einsatzmeldung  

   

Trailer  

   

Luftaufnahmen  

   

Anmeldung  

   

Wetterwarnung  

   

Werbung  

 

 

 

 

   
WinklerTV-Aktuelle News - Artikel nach Datum gefiltert: Januar 2015

In Linz am Rhein sind wegen eines Hangrutsches mehrere Häuser unbewohnbar geworden. Die Gebäude wurden evakuiert. Wie es weitergeht, ist noch unklar. Es gibt eine Lagebesprechung, an der unter anderem die Verbandsgemeinde, Feuerwehr, THW und das Landesamt für Geologie teilnehmen. Der betroffene Anwohner berichtete, dass sich Verbundpflastersteine seiner Hofeinfahrt aufgetürmt hätten und Pflanzsteine aus ihrer Verankerung gerissen worden seien. Außerdem sei der Carport verzogen. Wegen Einsturzgefahr verbrachten auch die Bewohner dreier Nachbarhäuser die Nacht bei Freunden, Bekannten und Verwandten. Nach Messungen des THW rutscht der Hang stündlich etwa zwei Zentimeter zu Tal. Experten des Geologischen Landesamtes wollen heute Morgen das Gelände untersuchen.

Einem kleinen Wunder hat der Fahrer eines schweizer PKW möglicherweise sein Leben zu verdanken, der auf der A 61 zwischen den Anschlussstellen Boppard und Emmelshausen in südliche Richtung einen Tanklastzug überholte und dabei ins Schleudern geriet. Er prallte dabei seitlich gegen diesen. Beide Fahrzeuge gerieten nach rechts von der Fahrbahn in die Böschung und kamen dort zum Stehen. Der Tankauflieger, beladen mit Maracuja-Konzentrat, kippte um und begrub den PKW samt Fahrer unter sich. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt und zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Schweizer Cabrio-Fahrer stand zudem der Verdacht einer Alkoholbeeinflussung. Bei ihm wurden durch die Autobahnpolizei Emmelshausen eine Blutprobe angeordnet. Die Bergungsarbeiten gestalten sich aufwendig.

Behinderungen wegen Schnee. Wegen starker Schneefälle kommt es auf den Straßen in Eifel und Hunsrück zu Verkehrsbehinderungen. In den Höhenlagen hat sich inzwischen eine geschlossene Schneedecke gebildet. Die Räumdienste sind im Einsatz. Mehrere LKWs stecken fest. Betroffen sind die A 60 bei Prüm und zahlreiche andere Straßen.

Einsetzender Regen im Bereich Waxweiler wurde zum Problem. Hierdurch wurde der gefallen Schnee so schwer auf den Bäumen, dass zahlreiche Bäume unter der Last zusammen gebrochen sind. Straßen und die Bahnstrecke wurden blockiert. Die Feuerwehren waren im Einsatz um die blockierten Straßen zu räumen. Weiterhin sind noch Straßen und die Eifelbahnstrecke wegen Schneebruch oder wegen Gefahr von Schneebruch gesperrt. Die Deutsche Bahn sperrte wegen der Witterung die Eifelstrecke zwischen Gerolstein und Trier-Ehrang. Kurz vor dem Bahnhof Kyllburg war eine Regionalbahn mit umgestürzten Bäumen kollidiert. Zudem bestand die Gefahr, dass weitere Bäume auf die Gleise fallen. Wegen der Straßenverhältnisse war es nach Bahnangaben schwierig, einen Ersatzverkehr auf die Beine zu stellen. Die Bahnstrecke ist weiterhin gesperrt.

Seite 2 von 2
   
© WinklerTV